Bitte denkt an Euren Mundschutz und beachtet die vorgeschriebenen Sicherheitsvorschriften wie den Mindestabstand von 1,50 Meter. Es besteht Maskenpflicht beim Eintritt und Verlassen des Zwergenlandes bis zu eurem Sitzplatz. Während des Vortrags ist keine Maskenpflicht, wenn jeder an seinem von uns vorbereiteten Platz sitzt. 

 

Mittwoch 18 – 20:45Uhr:

18. + 25 November 2020    ausgebucht!  WARTELISTE 

Samstag 09:30 – 15:30 Uhr:

24. April 2021  BUCHEN 

45 € pro Person / Paare zahlen nur 80 €

Verletzungen im Kindesalter treten häufig auf, immer wieder sind sie so schwer, dass das Kind von einem Arzt oder im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Zusätzlich treten im Kindesalter Notfälle durch akute oder chronische Erkrankungen auf.

Viele Kindernotfälle sind durch Sicherheitsmaßnahmen vermeidbar . Deshalb sind das Erkennen und Vermeiden von Gefahrensituationen ein Schwerpunkt meiner Erste Hilfe Kurse bei Kindernotfällen.

Tritt doch eine Notfallsituation auf, ist die Versorgung des Kindes, gerade während der ersten Minuten entscheidend, häufig sogar lebensrettend.

Oft reichen einfache Erste Hilfe Maßnahmen aus, die aber bei Kindern alters- und entwicklungsgerecht eingesetzt werden müssen, denn: Kinder sind keine „kleinen Erwachsenen“. Es kann schwerwiegende Folgen für ein Kind haben, wenn bei einem kindlichen Notfall Maßnahmen ergriffen werden, die eigentlich nur bei Erwachsenen angewendet werden dürfen.

ERSTE HILFE AM KIND KANN ERLERNT WERDEN!!!
WISSEN NIMMT IN NOTFALLSITUATIONEN ANGST UND UNSICHERHEIT!!!

NACH EINER AUSBILDUNG BLEIBEN SIE IM NOTFALL RUHIGER UND KÖNNEN SO BEHERZTER EINGREIFEN!

Mein „Erste Hilfe Kurs bei Kindernotfällen“ gibt Ihnen das notwendige Wissen und damit die nötige Sicherheit zum richtigen Handeln.

Inhalte des Erste Hilfe Kurses bei Kindernotfällen:

Erkennen einer Notfallsituation und richtiges Verhalten bei lebensbedrohlichen (Unterschied Kinder und Erwachsene) Notfällen wie z. B.

Bewusstseinsstörungen allgemein

  •  Kopfverletzungen / Schädel – Hirn – Trauma
  •  Krampfanfälle z. B. bei Fieber
  •  Meningitis (Hirnhautentzündung), einschl. Umgang mit Zecken / ZeckenentfernungAtemstörungen allgemein
  • Vergiftungen
  • Verlegung der Atemwege durch Fremdkörper
  • Pseudokrupp / spastische Bronchitis
  • Insektenstiche im Mund – Rachen – RaumHerz – Kreislauf – Störungen allgemein
  • Schockzustände z. B. durch allergische Reaktion, Blutverlust, Flüssigkeitsverlust
  • Elektrounfälle
  • Ertrinkungsunfälle
  • Plötzlicher Kindstod
  • Verbrennungen / Verbrühungen

page1image3674176

Kontrolle der Vitalfunktionen in den verschiedenen Altersstufen

Herz – Lungen – Wiederbelebung bei Säuglingen und Kindern

Praktische Übungen – z. B. die Lagerung bei Bewusstlosigkeit, das Entfernen eines Fremdkörpers aus den Atemwegen, und die Herz – Lungen – Wiederbelebung bei Kindern in den verschiedenen Altersstufen – ergänzen und vertiefen das theoretische Wissen.

Über die Teilnahme an diesem Kurs erhalten Sie eine Bescheinigung und ausführliches Informationsmaterial.

selbst.koop.Kursleiterin: Elke Spruck

Kinderkrankenschwester
Lehrerin für Pflegeberufe und Erste Hilfe bei Kindernotfällen
Mutter von drei erwachsenen Kindern

Ausbildung, Weiterbildungen:

Kinderkrankenschwester und Lehrerin für Pflegeberufe mit langjähriger Tätigkeit an der Cnopf’schen Kinderklinik Nürnberg.

Verschiedene Weiterbildungen im Bereich der Ersten Hilfe bei Kindernotfällen u. a. bei der ERC (European Resuscitation Council) / dr. wiki (deutscher Rat für Wiederbelebung im Kindesalter e. V.)

Seit 2002 selbständige Kursleiterin für Erste Hilfe Kurse bei Kindernotfällen – in Zusammenarbeit mit dem Klabautermann e. V.